Terminkalender

Sonntag, 19. November 2023, 17:00
Kategorie-Bild

Peter Dorfmayr | Matthias Honeck | Johannes Wilhelm

Programm

 

Werke von Martin Rainer, Ludwig van Beethoven und Johannes Brahms

 

Programm


Martin Rainer (* 1987)
Duo für Horn und Klavier (komponiert 2018)

Robert Schumann (1810–1856)
Adagio und Allegro in As-Dur, op. 70
1. Adagio
2. Allegro

Ludwig van Beethoven (1770–1827)
Sonate für Klavier und Violine in D-Dur, op. 12 Nr. 1
1. Allegro con brio
2. Tema con Variazioni. Andante con moto
3. Rondo. Allegro

Pause

Johannes Brahms (1833–1897)
Trio in Es-Dur für Horn, Violine und Klavier, op. 40
1. Andante – Poco più animato
2. Scherzo. Allegro – Molto meno
3. Adagio mesto
4. Finale. Allegro con brio

 

Peter Dorfmayr | Horn
Matthias Honeck | Violine
Johannes Wilhelm | Klavier

 

Der Hornist Peter Dorfmayr ist Solohornist der Wiener Symphoniker und Professor an der Musik und Kunst Privatuniversität Wien. Mit seinen Kollegen aus dem Kreis der Wiener Symphoniker, dem Stimmführer der Violinen Matthias Honeck, und Johannes Wilhelm vom Mozarteum Salzburg wird er neben dem wunderbaren Horntrio von Johannes Brahms auch ein Werk für Horn interpretieren, das für ihn komponiert wurde und das ihm gewidmet ist.

 

Peter Dorfmayr Matthias Honeck Johannes Wilhelm Matthias Kernstock Custom

© Matthias Kernstock

 

Peter Dorfmayr, geboren in St. Peter/Au, ist seit 2016 Solohornist der Wiener Symphoniker und Professor an der Musik und Kunst Privatuniversität Wien. Er studierte zunächst am Brucknerkonservatorium Linz bei Prof. Johannes Hinterholzer und nach der Matura am Musikgymnasium an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Prof. Thomas Jöbstl. Einem ersten Engagement im Mozarteumorchester Salzburg folgten weitere Verpflichtungen in das  Bühnenorchester der Wiener Staatsoper und das Orchester der Wiener Volksoper. Er ist gern gesehener Gast beim Concentus Musicus, Les Musiciens du Louvre, Il Giardino Armonico und bei den Wiener Philharmonikern. Darüber hinaus ist er Mitglied bei den Vienna Horns, der Vienna Brass Connection und dem Wiener Hornensemble. Peter Dorfmayr spielt auf einem Wiener Horn von Andreas Jungwirth, Freischling/NÖ, mit individuell angefertigtem Schallbecher.

Matthias Honeck ist in Wien geboren, aber in Vorarlberg aufgewachsen. Er studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Gerhard Schulz, Stefan Kamilarov sowie Josef Hell und erhielt begleitenden privaten Unterricht bei Rainer Honeck. Seit 2011 ist Matthias Honeck Mitglied der Wiener Symphoniker und seit August 2019 1. Stimmführer der 2. Violinen. Er ist Konzertmeister und künstlerischer Leiter der Wiener Streichersolisten, einem Ensemble, das aus Mitgliedern der Wiener Symphoniker und der Wiener Philharmoniker besteht. Seit 2023 ist Honeck Intendant des internationalen Festivals :alpenarte zur Förderung junger Ausnahmetalente in Schwarzenberg, Vorarlberg. Seine CD-Aufnahme Vienna is calling you mit der Plattform K+K erschien 2017 bei der Deutschen Grammophon.
Matthias Honeck spielt auf einer Violine von Antonio und Girolamo Amati (Cremona, 1615), zur Verfügung gestellt von der Merito String Instruments Trust GmbH.

Johannes Wilhelm studierte Klavier, Kammermusik und Orgel in Salzburg und Wien. Konzerte als gefragter Kammermusiker in den verschiedensten Formationen und als Liedbegleiter führen ihn in viele Länder Europas, nach Asien, Afrika und in die USA. Wilhelm arbeitet regelmäßig als Pianist, Organist und Korrepetitor mit Orchestern wie den Wiener Philharmonikern, dem Mozarteum Orchester Salzburg, dem Gustav Mahler Jugendorchester, der Camerata Salzburg, dem Münchner Rundfunkorchester und Chören wie dem Monteverdi Choir, dem Collegium Vocale Gent und der Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor im Rahmen der Salzburger Festspiele zusammen. Darüber hinaus korrepetiert er regelmäßig für Opernproduktionen bei den Salzburger Festspielen.
Er wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Bösendorfer-Stipendium, dem Arbeitsstipendium sowie dem Würdigungspreis des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung. Von 2008 bis 2011 assistierte Johannes Wilhelm am Institut für Hochbegabungen, seither betreut er eine eigene Klasse an der Universität Mozarteum Salzburg. Im Mai 2016 erfolgte seine künstlerische Habilitation zum Privatdozenten und im Jahr 2022 wurde er mit der Leitung des Pre-College Institutes am Mozarteum im Bereich Tasteninstrumente betraut.

Francisco Carolinum, Festsaal